6. Mai 2021 - TV Storndorf

100 Jahre TV Storndorf

Quelle: Zeitungsbericht

Am 5. Juni 1921 wurde  der Turnverein Storndorf ins Leben gerufen. Das war also vor ziemlich genau 100 Jahren. Der Verein kann auf eine stolze Geschichte zurückblicken. In einer kleinen Serie soll diese Geschichte etwas näher beleuchtet werden. Sollten Sie Bilder, Zeitungsberichte oder kleine "Geschichtchen" parat haben, dann schicken Sie diese bitte zur Veröffentlichung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Super wäre es, wenn Sie den Bildern auch eine kleine Beschreibung beifügen könnten. Vielen Dank! - Heute: WETTKÄMPFE anlässlich des 40. Vereinsjubiläum in 1961.

1961-08-26/27: WETTKÄMPFE anlässlich des 40. Vereinsjubiläum in 1961 -- Alsfeld holte sich den Ernst-Hill-Gedächtnispokal

Adolf Tausch gewann die Vereinsmeisterschaft im leichtathletischen Dreikampf

1961 Ernst Hill Gedaechtsnisturnier anlaesslich des 40. Vereinsjubilaeums small

Den Ernst-Hill-Gedächtnispokal holte sich der TV Alsfeld. Links eine Szene aus dem Spiel zwischen Brauerschwend und Hersfeld  (Einlagespiel) — Rechts: Torjäger Eckstein vom TV Storndorf setzt im Spiel gegen den TV Alsfeld zum Torwurf an.

(h) Der zweite Tag des Storndorfer Jubiläumsfestes begann mit den leichtathletischen Wettkämpfen. Bei einem Fußballspiel stand die Mannschaft aus Wallenrod einer Auswahlmannschaft des Bundesgrenzschutzes Alsfeld gegenüber. Das Spiel wurde von den Grenzjägern überlegen mit 7:3 gewonnen. Im Dreikampf belegten Reinhard Böttner den 1. Platz und Frank Gerold den 2. Platz (beide BGS). Bei der Vereinsmeisterschaft der Storndorfer gab es folgende Platzierungen: Den 1. Platz: belegte A, Tausch. Die weiteren Sieger waren H. Reul, R. Ortwein, Reinhold Seiler, Gundi Köllner.

Nach den Wettkämpfen schloß sich um 1 Uhr der Festzug an, an dem sich alle Sportler beteiligten. Die Turner wurden von dem Alsfelder Spielmannszug bis auf den Festplatz begleitet. Unter den Gästen befand sich auch Landrat Dr. Mildner sowie Bürgermeister Richtberg. Landrat Dr. Mildner überreichte dem 1. Vorsitzenden Kurt Glatzel im Namen des Kreisausschusses einen Handball und wünschte allen Sportlern eine gute Teilnahme an dem nachfolgenden Turnier.

Ernst-Hill-Gedächtnispokal

Danach begannen die ersten Spiele um den Ernst-Hill-Gedächtnispokal. Zur Teilnahme am Turnier waren folgende Mannschaften anwesend: TV Alsfeld, TV Burg-Gemünden, TV Homberg, TV Storndorf und BGS Alsfeld. Die Storndorfer Mannschaft kam anfangs nicht so recht ins Spiel, jedoch bei den weiteren Spielen wurden die Leistungen besser. Das letzte Spiel des Turniers gewannen die Storndorfer überlegen gegen den BGS (10:5). Der TV Alsfeld wurde Sieger bei diesem Turnier, und holte sich damit den Pokal. Zweiter wurde die BGS-Auswahl. Danach folgten Storndorf, Burg-Gemünden und Homberg.

Der Ernst-Hill-Gedächtnispokal, ein Wanderpokal, wurde von der Witwe des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Ernst Hill gestiftet.

Einlagespiele

In einem Einlagespiel standen sich die Mannschaften aus Brauerschwend und Hersfeld gegenüber. Die Mannschaft aus Brauerschwend mußte sich dem besseren Gegner mit 13:9 geschlagen geben. Auch die Alte-Herren-Mannschaften von Storndorf und Alsfeld kämpften gegeneinander. Die Alsfelder gewannen das Spiel.

Siegerehrung

Bei der Siegerehrung überreichte Kurt Glatzel, der 1. Vorsitzende, dem Spielführer des TV Alsfeld den Ernst-Hill-Gedächtnispokal. Als Mannschaftskapitän der Schüler durfte Reinhold Seiler den Pokal der Schüler entgegennehmen. Dieser wurde von Jagdpächter Rahn (GroßEichen) gestiftet. Die Schülermannschaft hatte den Pokal bereits am Samstag gewonnen. Den 2. Platz belegte der TV Romrod, gefolgt von dem TV Alsfeld und Burg-Gemünden.

Bundesjugendspiele am Samstag

Bei den Bundesjugendspielen am Samstag, die unter der Leitung von Lehrer Otterbein (Storndorf) und Lehrer Jost (Vadenrod) durchgeführt wurden, gab es ebenfalls gute Leistungen. Für Storndorf waren besonders erfolgreich Reinhold Seiler und K. H. Hildebrandt. Die Schüler aus Vadenrod zeigten gute Leistungen. Bei einem Völkerballspiel gewann der 'TV Storndorf gegen Vadenrod (Jungen). Die Storndorfer Mädchen mußten sich aber geschlagen geben.

Ergebnisse

Schülerhandballturnier:
Romrod — Burg-Gemünden 3:1,
Storndorf — Alsfeld 5:1,
Romrod — Storndorf 2:3,
Burg-Gemünden — Alsfeld 2:1,
Romrod — Alsfeld 1:2,
Storndorf gegen Burg-Gemünden. 3:3,
Romrod — Alsfeld 3:1,
Burg-Gemünden — Alsfeld 3:4,
Romrod gegen Burg-Gemünden 4:3.

Leichtathletik-Dreikampf:

1. Böttner 371 Punkte,
2. Gerold 286 Punkte,
3. Rätzel 281 Punkte.

Vereinsmeisterschaft:

1. Adolf Tausch 272 Punkte,
2. Heinz Reul 224 Punkte,
3. Reinhard Ortwein 220 Punkte,
4 Reinhold Seiler 219 Punkte,
5. Gundi Göllner 204 Punkte.

Eirnst-Hill-Gedächtnis-Pokal:

Homberg — BGS Alsfeld 4:4,
Storndorf — TV Alsfeld 4:6,
Burg-Gemünden — Homberg 7:2,
„Hessen“ Hersfeld — Brauerschwend 13:9 (Einlagespiel),
BGS — Alsfeld 5:6,
Alsfeld — Homberg 5:1,
Burg-Gemünden gegen Storndorf 4:1,
BGS — Burg-Gemünden 4:3,
AH Storndorf — AH Alsfeld 7:13 (Einlagespiel)
BGS gegen Burg-Gemünden 4:1, S
Storndorf gegen Homberg 5:2,
Alsfeld — Burg-Gemünden 6:5,
BGS — Storndorf 5:10.

Bundesjugendwettkämpfe:

Jungen
Jahrgang 1947: 1. Steuernagel, Helmut
Jahrgang 1948: 1. Hofmann, Heinz
Jahrgang 1949: 1. Hildebrand, Karl-Heinz
Jahrgang 1950: 1. Martin,
Jahrgang 1951: 1. Zuck.

Mädchen
Jahrgang 1947: 1. Glatzel, Edith
Jahrgang 1948: 1. Quanz (Vadenrod),
Jahrgang 1949: 1. Eichenhauer (Vadenrod),
Jahrgang 1950: 1. Steuernagel,
Jahrgang 1951: 1. Schnell, Marianne.

 

Für Anmerkungen nutzen Sie bitte die KOMMENTARFUNKTION oder senden Sie ein E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Danke!

 

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.