07. April 2015 - Blick zurück / Jahreshauptversammlung 1995 der LANDFRAUEN

Quelle: OZ Alsfeld, 28. März 1995

Brunhilde Jung löste Gerda Bohn als Vorsitzende der Landfrauen ab

Fünf Vorstandsmitglieder stellten bei der Jahreshauptversammlung ihr Amt zur Verfügung

jahreshauptversammlung 1995 2

Verabschiedet: Der alte Vorstand der Landfrauen. Foto: bl

STORNDORF (bj). Bei der Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Storndorf-Vadenrod standen die Neuwahlen des Vorstandes im Mittelpunkt. Fünf der Vorstandsmitglieder stellten ihr Amt zur Verfügung. Zur neuen ersten Vorsitzenden wurde Brunhilde Jung, zur zweiten Vorsitzenden Gisela Momberger gewählt.

Neue Schriftführerin ist Sylvia Klein und neue Rechnerin Margit Rockel. Beisitzer bleiben Traudel Völck und Hanne Georg. Neue Beisitzerin wurde Claudia Rühl, die Pressearbeit, bisher von Brunhilde Jung geleistet, übernimmt jetzt Traudel Richtberg.

Brunhilde Jung dankte der bisherigen Vorsitzenden Gerda Bohn und dem Vorstand Ingrid Schwidessen, Marlene Hill, Renate Georg, Helga Richtberg, Traudel Völck und Hanne Georg für die hervorragende Vereinsarbeit und überreichte im Namen aller Mitglieder einen Blumenstrauß.

In ihrem Jahresbericht teilte Gerda Bohn mit, daß der Mitgliederstand, der im Dezember bei 99 lag, durch eine Neuanmeldung wieder auf 100 gestiegen sei. Sechs Veranstaltungen wurden von den Arbeitsgruppen oder einzelnen Mitgliedern gestaltet. So wurden Deko-Kugeln gefertigt, Tischdekorationen hergestellt und Servietten gefaltet.

Auch die schon zur Tradition gewordene Abendwanderung wurde von einer Arbeitsgruppe organisiert wie auch die Radtour nach Oberrod. Alternativ zu dem Vortrag der Ernährungsberaterin Annedore Becker, über „Zucker - nur eine süße Droge?" hatten' die Landfrauen eine „Kuchenbörse" veranstaltet, wobei Honig oder yollkornmehl verwendet wurde. Über „Schadstoffe in unseren Lebensmitteln" referierte vom Beratungsdienst der Sparkassen Frau Ebert-Hellmuth.

Kurt Linker berichtete an Hand von Dias über ..Naturwunder vor unserer Haustür". Über „Vertrauen" sprach Pfarrerin Renate Weber mit den Frauen. Die Landfrauen unternahmen auch eine Fahrt zur Landesgartenschau und zu einem Theaterbesuch nach Fulda. Die Brückenbepflanzung und die Pflege der: Blumen wurde auch wieder von dem Verein übernommen. Unter der Anleitung des Ehepaares Wingefeld wurden die Grundtechniken des Keramikmalens erlernt.

Beteiligt hatten sich die Landfrauen beim Festzug der Feuerwehr in Vaden-rod. Beim Gruppenpfarramtsfest wurde von den Frauen „Obst am Stecken" angeboten und an einer Info wand über derv heimischen Garten informiert. Auch beim Backhausfest waren die Landfrauen wieder für Brot und Salzekuchen zuständig.

Nachdem die Unicef das Jahr 1994 zum Jahr der Familie erklärt hatte, organisierten die Frauen einen Familiennachmittag. Es wurden mit den Kindern Ke-1 ramiken angemalt, Geschichten vorgelesen, getanzt und gespielt. Nach Tee und Kuchen gab es für die Kinder eine Zaubervorstellung mit dem Zauberer Christian.

Mechthild Rohm bleibt Kassenprüferin, Dagmar Merschrod und Doris Carle wurden neu gewählt.

 


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen