DORFGESCHEHEN


28. Februar 2020 - Ortsgeschehen

"Klingeling, klingeling, wir woll‘n e paar Eier ham“

6 Faschingsdienstag 2020 small

Fotos: Steffi Merschrod und Yvonne Leiser

Oje, ob das was wird am Faschingsdienstag mit unserer Runde durch das Dorf, um Fechten zu gehen? Nach dem stürmischen Sonntag und auch nicht gerade berauschenden Rosenmontag waren wir uns in diesem Jahr nicht so sicher.


08. Februar 2020 - Ortsgeschehen

Quelle: OZ Alsfeld 08.02.2020 - Polizeibericht

Hoher Schaden durch Diebstahl

STORNDORF - (red). Zwei landwirtschaftliche Zugmaschinen sowie zwei Anhänger haben Unbekannte in der Zeit von Dienstag, 21. Januar, bis Dienstag, 4. Februar, aus einer Feldscheune in Schwalmtal-Storndorf gestohlen. Die Scheune befindet sich parallel zur Straße „Zur Schule“, berichtet die Polizei.


1. Februar 2020 - Ev. Kindergarten

Kulinarische Reise durch die Welt der Bilderbücher und Geschichten

Kindercafe öffnet am 3. Februar

Am Montag den 3. Februar öffnet das Kindercafe im „Haus der kleinen Füße“. Für zwei Wochen können die Mädchen und Jungen im Kindergarten zum „Frühstücken“ gehen. Im Personalraum ist ein gemütliches Cafe eingerichtet in dem sich die Mädchen und Jungen treffen können, um gemeinsam zu essen.

 

Frühstück wie im Bilderbuch 

Wochentag

Datum

Geschichte/ Bilderbuch

Was gibt es zum Frühstück?

Verantw. Erzieherin

Montag,

03.02.2020

„Das Fischbrötchen"

 Fischburger

Hiltrud

Dienstag

04.02.2020

„Der Kartoffelkönig"

Ofenkartoffeln, Kräuterquark, frische Gurken

Lilia

Mittwoch

05.02.2020

„Hänsel und Gretel"

Verschiedene Brotsorten, Butter,
Käse, Wurst, Rohkost -

Lilia

Donnerstag

06.02.2020

„Frederick"

 Müsli, Obst

Hiltrud

Freitag

07.02.2020

„Igel Igor mag das nicht"

Obstspieße, verschiedenes Knäckebrot

Hiltrud

Montag

10.02.2020

„Süßer Brei"

Milchreis mit Kirschen

Jutta

Dienstag

11.02.2020

„Das kleine Huhn hat viel zu tun"

Rühreier, Brot, Tomaten

Jutta

Mittwoch

12.02.2020

„Der dicke fette Pfannkuchen"

Kartoffelpfannkuchen mit Apfelmus

Hiltrud

Donnerstag

13.02.2020

„Sterntaler"

Gemüse-Sternchensuppe

Lilia

Freitag

14.02.2020

„Tischlein deck dich"

Buntes Büfett

Jutta

Das Angebot auf der Speisekarte wurde von Bilderbüchern und Geschichten angeregt. So werden Fischburger angeboten und dazu die Geschichte von der Schildkröte „Fischbrötchen“ vorgespielt, das Bilderbuch „Das Huhn hat viel zu tun“ inspirierte zu „Rührei, Brot und Tomaten“ und das Bilderbuch „Der dicke fette Pfannkuchen“ zu Kartoffelpfannkuchen mit Apfelbrei. Sollte es – was man sich kaum denken kann – wirklich einmal einem Kind nicht schmecken, steht eine Alternative zur Verfügung.

Es gibt viele Gründe, dass das Kindercafe schon so viele Jahre immer wieder eröffnet:
• es macht den Kindern und Erzieherin viel Spaß, dort in gemütlicher Atmosphäre zu essen,
• den Kindern werden vielfältige unterschiedliche Geschmackserfahrungen geboten,
• Erfahrungen mit unterschiedlicher Eß- und Tischkultur sind möglich,
• es bietet Anlass über Ernährung zu sprechen
• der Gebrauch von Messer und Gabel, das Schneiden und Streichen wird geübt.


27. Januar 2020 - Dorfgeschehen

Quelle: OZ Alsfeld 27.01.2020 - Linda Buchhammer

"Jetzt ham mer de Dreck"

P1310227 v1 small.JPG Storndorfer Fremdensitzung 2020

Tanzmariechen Lea Marie Etling eroberte die Hetrzen des Publikums. Foto: Buchhammer

STORNDORF - Spinnweben an den Decken und Wänden, ihr Produzent "Thekla" im Abseilmodus für alle gut sichtbar auf dem handgemalten Bühnenbild, leere Pizza-Kartons und andere abgelegte Müllgüter verteilt auf dem gesamten Boden im Dorfgemeinschaftshaus in Storndorf: Getreu der Sachlage "De Ernste is´ weg, jetzt hammer de Dreck" (eine liebkosende Anspielung auf den offiziell eingeläuteten Ruhestand des bis Jahresende rundum verlässlichen DGH-Haus- und Hofmeisters Gerhard Georg) eröffneten die Storndorfer Karnevalisten am Wochenende im Schwalmtal die "dollen Tage" der Narretei. In einem breitgefächerten Mix aus Gesang, Showtanz, Büttenreden, szenischem Spiel und einer extra Portion Frohsinn luden die Jecken der freiwilligen Feuerwehr mit den Landfrauen am Samstag zur großen Fremdensitzung.


26. Januar 2020 - Dorfgeschehen

"Der Ernste is' weg - jetzt ham mer de' Dreck"

Storndorfer Fremdensitzung 2020 - Bildergalerie >> aktualisiert am 28.01.2020

P1310220 v1 small

Tanzmariechen! Bilder: Kulturverein Storndorf


13. Januar 2020 - Ortsgeschehen

Quelle: https://www.lokalo24.de/lokales/alsfeld/vergiftete-seine-60000-bienen-imker-armin-gundrum-entsetzt-13423750.html

Wer tötete seine Bienen? 60.000 Insekten des Storndorfer Imkers Armin Gundrum wurden vergiftet

Das Entsetzen ist Imker Armin Gundrum noch immer ins Gesicht geschrieben, wenn er die Deckel seiner sechs Bienenstöcke anhebt. Beziehungsweise: Wenn er die Deckel seiner ehemaligen Bienenstöcke anhebt. Jetzt sind es vielmehr Friedhöfe. 60.000 tote Bienen liegen dort – sie wurden vergiftet.

1143859867 web img 1292 3a7
Einst ein gesunder Bienenstock, jetzt ein Friedhof. Insgesamt sechs Bienenvölker wurden gezielt vergiftet – ein Bienenvolk bestand jeweils aus rund 10.000 Bienen. © Gerten

Schwalmtal/Storndorf. „Im November wollte ich diesen Stand um weitere Völker auffüllen. Doch dann stellte ich fest, dass alle Tiere der sechs Bienenvölker gestorben sind“, sagt Gundrum im Gespräch mit dieser Zeitung. Den plötzlichen Tod seiner sonst so fitten Bienenvölker auf einer frei zugänglichen Wiese an einem Waldstück nahe Storndorf konnte er sich nicht erklären. Am 26. November schaltete er die Polizei ein.


7. Januar 2020 - Ortsgeschen

Weihnachtsbaumsammlung

weihnachtsbaumsammlung small

 Die Herren von der Stenn sammeln am Samstag, den 11. Januar gegen eine freiwillige Spende die Weihnachtsbäume ein.

Beginn: 10:00 Uhr - Bäume bitte erst am Sammlungstag an den Straßenrand stellen.


7. Januar 2020 - Ortsgeschehen

Quelle: OZ Alsfeld 06.01.2020

Bienenvölker vergiftet

Bisher unbekannte Täter haben in der Nähe von Storndorf sechs Bienenvölker vergiftet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bienenvolk 1 small

Fotos: Polizei Osthessen

SCHWALMTAL - In den vergangenen Monaten musste ein Imker aus Schwalmtal feststellen, dass insgesamt sechs Bienenvölker verstorben waren. Die Bienenvölker waren auf einer frei zugänglichen Wiese im Bereich des Waldrands von Storndorf in Richtung Windhausen aufgestellt. Der Imker schaltete die Polizei ein.


3. Dezember 2019 - Ortsgeschehen

Klein, aber fein: 15. Storndorfer Adventsmarkt

am 1. Dezember 2019 - 1. Advent

P1300990 small

Inzwischen fand er zum 15. Mal statt, der Storndorfer Adventsmarkt und an Attraktivität hat er nichts verloren. Das beweisen die vielen Besucher, die bis in die Dunkelheit hinein in mehr oder weniger kleinen Gruppen vor den Ständen verweilten. Der Markt ist zwar recht klein, wenn man einen Vergleich mit dem Nürnberger Christkindlesmarkt oder dem Frankfurter Weihnachtsmarkt anstellt, aber er bot alles, was zu einem Adventsmarkt gehört: Die Klassiker Glühwein und Rostbratwurst und Leckereien wie Kaffeeküsschen mit Sahnehaube, Erbsensuppe, Waffeln, Eiserkuchen und Torten oder "Pilgerstoff" im Henkelglas  sowie das Kunsthandwerk. Auch an die Kleinen und die Kinder wurde gedacht. Sie hatten viel Freude bei einem Schattentheater und einem Weihnachtsrätsel. Bei der traditionellen Tomola wurden  Preise von lokalen Sponsoren verlost und natürlich durften auch stimmungsvolle Klänge nicht fehlen, dargeboten von Blasorchester und Posaunenchor.


2. Dezember 2019 - Schwalmtal

Quelle: Mitteilungsblatt 48-2019

Ablesen der Wasserzähler in der Gemeinde Schwalmtal

Ab dem 06. Dezember 2019 findet die jährliche Ablesung der Wasserzählerstände für die Verbrauchsabrechnung in der Gemeinde durch die Beauftragten der Gemeinde Schwalmtal statt. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie als Grundstückseigentümer/in dafür zu sorgen, dass der Zugang zu den Wasserzählern gemäß § 11 der Wasserversorgungssatzung leicht möglich ist.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen