15. Januer 2015 - Kath. Kirchengemeinde

Quelle: OZ Alsfeld

Haus der katholischen Kirche umgebaut

Begegnungsstätte und vielfältige Beratungsangebote im neuen katholischen Zentrum

ALSFELD (gk). Nach fast einjähriger Bauzeit ist es fertiggestellt und durch Generalvikar Dietmar Giebelmann gesegnet und eingeweiht worden: das Haus der katholischen Kirche in Alsfeld. Es gibt der Kirche ein lebendiges Gesicht.

Das neue katholische Zentrum mitten in Alsfeld mit Anbau und Umbau am bestehenden Pfarrhaus im Grund 13 bündelt, organisiert und ermöglicht eine Fülle und Vielfalt von Angeboten, die die katholische Kirche für alle Menschen in der Stadt und der Region bereithält. „Hier gibt es Raum für Freude, Hoffnung und Trauer und Hoffnung", sagte Pfarrer Jerzy Dmytruk und betonte, dass die Anliegen der Menschen in den Räumlichkeiten Gehör finden. Im Haus der katholischen Kirche finden Gemeindearbeit, Dekanatsarbeit und Sozialraumarbeit statt. Dazu gehören wichtige Beratungsangebote des Caritaszentrums, der Arbeitsstelle für Regionalpädagogik und der katholischen Jugendzentrale.

Im Haus der katholischen Kirche wächst zusammen, was zusammengehört, erklärte Pfarrer Jerzy Dmytruk bei der Einweihung und fügte aber auch gleichzeitig hinzu, dass die Grunddienste der Kirche doch wohl niemals getrennt gewesen sind. Am 29. November konnte das Haus der katholischen Kirche offiziell im Rahmen der Einweihungsfeier, verbunden mit einer feierlichen Dankandacht in der unmittelbar angrenzenden Christ-König-Kirche, durch Generalvikar Prälat Dietmar Giebelmann (Mainz) gesegnet werden.

Das neue Haus der katholischen Kirche ist das um- und ausgebaute Pfarrhaus der Pfarrgemeinde St. Christophorus. Bisher waren hier die Wohnung des Alsfelder Pfarrers und Dekan des Dekanats Alsfeld, Jerzy Dmytruk, das Pfarrbüro und das Dekanatsbüro untergebracht. Jetzt finden die Gäste zusätzlich die Arbeitsstelle für Religionspädagogik und sämtliche Büros des Caritaszentrums im Vogelsberg. Die Dienststellen im Vogelsbergkreis des Bistums Mainz und des Caritasverbandes sind jetzt alle unter einem Dach. Die bisherige enge Kooperation ist damit auch räumlich bestätigt worden und dürfte weitere Synergieeffekte mit sich bringen.

Das Haus der katholischen Kirche soll Austragungsort und Denkstube für die Seelsorge in der Region Vogelsberg sein. „Zusammen wirken!" lautet das Motto. Das Haus der katholischen Kirche ist damit eine Bereicherung für Alsfeld und den Vogelsbergkreis.

Der Zugang zum Haus der katholischen Kirche erfolgt über die Straße „Im Grund". Die architektonische Gestaltung des Anbaus ist auf den ersten Blick ungewöhnlich - aber sie passt. Die Gesamtnutzfläche (ohne Pfarrei-Wohnung) beträgt ca. 182 m2. Davon entfallen auf den Bereich Caritas 106 m2, Dekanat 13 m2, Pfarrei 23 m2 und katholische Jugendzentrale 40 m2. Die Bauarbeiten wurden aktiv begleitet durch den Verwaltungsrat der Katholischen Kirchengemeinde St. Christophorus.

Das Haus der katholischen Kirche ist am Montag von 14 bis 17 Uhr; Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr, Donnerstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Ganz neu: Jeden Mittwoch findet von 12 bis 12.20 Uhr ein Mittagsgebet in der Kirche statt - ganz nach dem Motto: „Bei uns ist jeder Mensch willkommen!" Der Eingangsbereich, auch behindertengerecht gestaltet, lädt über eine Informationszentrale zu den einzelnen Dienststellen ein.

„Verbindungssuche - Anteilnahme - Erlebnisräume - Erfahrungsräume" - unter dieser Überschrift haben sich die einzelnen Dienststellen ihre Aufgabenstellungen vorgestellt:

Das katholische Dekanat Alsfeld

Das Dekanat unterstützt und ergänzt als mittlere Ebene die Seelsorge und Angebote der Pfarreien und kirchlichen Einrichtungen in der Region. Die Begleitung der Ehrenamtlichen und die Zusammenarbeit der verschiedenen Gremien sowie die Öffentlichkeitsarbeit werden hier koordiniert.
Kontakt: Dekanatsreferentin Hedwig Kluth,  06631-77651-16.

Die Pfarrei St. Christophorus

Die Pfarrei entstand im Jahre 2012 durch den Zusammenschluss von vier selbstständigen Gemeinden; sie bildet die Pfarrgruppe Alsfeld-Homberg; Leitung Pfarrer und Dekan Jerzy Dmytruk. Das Haus der katholischen Kirche ist im Eigentum der Pfarrei St. Christophorus.
Kontakt: Pfarrbüro,  06631-77651-11
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 9 bis 12 und Mittwoch 14 bis 17 Uhr.

Arbeitsstelle für Religionspädagogik

Hier befinden sich Materialien und Medien zur Unterrichtsvorbereitung in den Fächern Religion, Ethik, Politik, Geschichte. Es werden Anregungen für Hausarbeiten, Referate, Vorträge und Predigten bereitgehalten.
Leitung: Aegidius Kluth, Pastoralreferent im Schuldienst.
Kontakt:  06631-77651-25
Öffnungszeiten: Mittwoch 15 bis 18 Uhr (außer während der Schulferien).

Caritaszentrum Vogelsberg

Die Solidarität mit und die Anwaltschaft für Menschen in Not und Armut, am Rand der Gesellschaft, unabhängig von Alter und Religionszugehörigkeit und Herkunft sind ein zentrales Anliegen der Caritas. Das Engagement erfolgt mit christlichem Hintergrund. Die Angebote sind vielfältig mit den Schwerpunkten allgemeine Lebensberatung, Beratung für Frauen in Schwangerschaft und Notsituationen, Jugendmigrationsdienst, Migrationsberatung für Erwachsene, Caritas Betreuungsverein. Darüber hinaus gibt es ehrenamtliche Angebote in Flüchtlingsberatung in Zusammenarbeit mit Pro Asyl, Integrationslotsen, Sozial- und Familienpaten, Kinderkiste Alsfeld und Kleiderstube Schlitz.
Kontakt:  06631-77651-0.
Die Öffnungszeiten sind unterschiedlich.

Katholische Jugendzentrale und Bund der katholischen Jugend

Hier werden Freizeiten, Gottesdienste und vieles andere mehr für die Kinder und jungen Erwachsenen angeboten. Darüber hinaus wird die Kinder-und Jugendarbeit bei der Entwicklung neuer Ideen und Projekte begleitet. In den neuen Räumen stehen vielerlei Spiele, Methodenbücher und Bastelarbeit zur Ausleihe zur Verfügung.
Kontakt: Dekanatsjugendreferentin Kathrin Landwehr,  06631-77651-13.