11. Oktober 2019 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld 18.07.2019

Seit vielen Jahren treu im Dekanatsdienst

Traudl Richtberg seit 20 Jahren dabei

ALSFELD - (red). Seit 30 Jahren ist Elisabeth Beyenbach bei der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) beschäftigt. Ihre Kolleginnen Traudl Richtberg und Jutta Marth-Steckenreuter seit zwanzig Jahren, und seit zehn Jahren ist Claudia Regel dabei. Sie alle wurden nun von ihren Kollegen im Evangelischen Dekanat Vogelsbergs sowie der Dekanatsleitung und der Mitarbeitendenvertretung geehrt.


8. Oktober 2019 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld 07.10.2019 - Von Christian Dickel

Hausärztin Zahra Hosseini behandelt heute erstmals in Brauerschwend

 Zahra Hosseni

Hausärztin Zahra Hosseni hat heute ihre erste Sprechstunde im Ärztehaus der Gemeinde Schwalmtal. Foto: Dickel

BRAUERSCHWEND - Es ist ein besonderer Montagmorgen für die Ärztin Zahra Hosseini. Sie hat erstmals Sprechstunde in der jetzt umbenannten Gemeinschaftspraxis Hosseini/Böhm im ehemaligen Bürgerhaus in Brauerschwend. Die Oberärztin für Innere Medizin hat sich dafür entschieden, das Krankenhaus in Schotten zu verlassen und künftig als Allgemeinmedizinerin zu arbeiten.


22. September 2019 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld 18.09.2019 / Von Linda Buchhammer

Start mit Staubsauger

Barbara Heinz aus Schwalmtal/Vadenrod ist Tanz-Dozentin an der Volkshaochschule / "Bewegung und Tanz fördern Körper und Geist"

barabara heinz small

VOGELSBERGKREIS. „Und wenn sie tanzt", spielt für Barbara Heinz aus Schwalmtal eine besondere Lebensmelodie: „Ich befinde mich im Nachmittag meiner Lebensphase und darf jetzt die Ernte meiner Arbeit einfahren", öffnet die lebensfrohe Frau und Dozentin der Volkshochschule des Vogelsbergkreises im Gespräch mit unserer Zeitung recht anschaulich ein langjähriges Kapitel ihres Wirkens.


7. April 2019 - Porträts & Personalien

Quelle: Gießener Anzeiger, 28.03.2019

Erfinder im Mathematikum

Jürgen Stehr stellte sein wichtigstes Patent vor

GIESSEN - "In diesem Jahr wird der 500. Geburtstag von Leonardo da Vinci gefeiert - so auch im Gießener Mathematikum. Da dieser häufig als größter Erfinder aller Zeiten betitelt wird, lag der Fokus zur Auftaktveranstaltung des "Leonardo-Jahres" im Mitmach-Museum ganz besonders auf Erfindungen und den Geschichten dahinter. Nicht nur wurde ein neues Exponat enthüllt, auch stellten Erfinder aus der Region ihre Ideen vor."


24. März 2019 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld 23.03.2019

Ehrung für Adolf Tausch

Tausch Adolf Ehrung

Adolf Tausch (links) wird von Rudolf Leinweber, Vorsitzender des hessischen Jagdverbandes, für sein ehrenamtliches Wirken im Jagdwesen mit einer Urkunde durch die oberste Jagdbehörde (RP) gewürdigt. Foto Krämer

Während Eröffnung der Jagdmesse (22.03.2019) wurde Adolf Tausch geehrt. Für über 30 Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit in der gesamten Jagdbreite mit fundiertem Wissen, mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl und dem Weitblick zugleich, zeichnete Abteilungsleiter Reinhard Otto vom RP in Kassel Tausch aus.


16 März 2019 - Porträts und Personalien

Quelle: OZ Alsfeld 15.03.2019

"Große Ehre für mich"

Erfinder und Unternehmer Jürgen Stehr nimmt auf dem "roten Sofa" bei Professor Beutelspacher Platz. Über 70 Patente hat Stehr in seinem Leben schon angemeldet, eines hebt er besonders hervor.

stehr

Jürgen Stehr hat über 70 verschiedene Patente angemeldet. Foto: Stehr Baumaschinen

STORNDORF - Mit über 70 angemeldeten Patenten hat sich der Storndorfer Erfinder und Unternehmer Jürgen Stehr weit über die Grenzen des Vogelsbergkreises hinaus in der Baubranche einen Namen gemacht. Als bislang wichtigste Patent nennt Stehr seinen Plattenverdichter. "Das ist eine der größten Erfindungen auf dem Bausektor. Wir haben eine Lösung gefunden, an der sich große Firmen lange erfolglos versucht haben", hebt er hervor.


15. Oktober 2018 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld, 13.10.2018

Auf Du und Du mit Uli Hoeneß in der VIP-Loge

Fußball Storndorfer Claus Eckstein gewinnt Treffen mit Präsidium des FC Bayern München / Mit Robben, Müller und Alaba beim Einchecken im Hotel

Claus Eckstein und Uli Hoeness small Gerd Koch und Uli Hoeness small

Claus Eckstein aus Storndorf hat das Treffen mit Uli Hoeneß gewonnen und nahm seinen Kumpel Gerd Koch gleich mit. Foto: Koch/Eckstein

SCHWALMTAL. Der FC Bayern München ist mit knapp 300000 Mitgliedern der größte Sportverein der Welt. Die Heimspiele in der Allianz-Arena sind mit 75 000 Besuchern ausverkauft - immer. Tickets für ein Spitzenspiel der Bayern zu bekommen, ist schwer genug. Einmal mit dem Bayern-Präsidium, angeführt von Präsident Uli Hoeneß, in einer Präsidenten-Loge zu sitzen und über die aktuelle Lage des deutschen Fußball-Rekordmeisters zu plaudern, im Grunde unmöglich - zumindest für einen „normalen" Fußball-Fan. Doch für zwei Bayern-Anhänger aus Schwalmtal wurde dieser Traum jetzt wahr: Claus Eckstein (58) aus Storndorf hat eben diese Einladung in eine Bayern-Loge und das Treffen mit dem Präsidium des Rekordmeisters gewonnen.


20. August 2018 - Freiwillige Feuerwehren / Alters- und Ehrenabteilung

Quelle: OZ Alsfeld, 15.08.2018

Feuerwehr Schwalmtal: Gründungsmitglied Helmut Keipp geehrt

RAINROD - Als einziges noch lebendes Gründungsmitglied der Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Schwalmtal ist Helmut Keipp aus Vadenrod während des jährlichen Grillfestes der altgedienten Feuerwehrkameraden geehrt worden, an dem 58 Personen teilnahmen. Gleichzeitig feierte die Ehren- und Altersabteilung am Sonntag ihr 25-jähriges Bestehen am Feuerwehrgerätehaus in Rainrod.


16. Juli 2018 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld, 10.07.2018 - Dieter Graulich

Visite im Vogelsberg: Friseurmeisterin tourt mit "Haarrad" durch Deutschland

hanna alt

Ein Sommer-Haarschnitt für Henrik Ziegenhain. Das Schneiden an der frischen Luft macht Hannah Alt viel Spaß. Am Wochenende verließ sie den Vogelsberg wieder, um neue "haarige" Abenteuer zu erleben. Fotos: Graulich

VOGELSBERGKREIS - Auf Wanderschaft gehende Zimmermannsgesellen sind auch heutzutage keine Seltenheit. Aber eine mit dem Fahrrad auf Deutschland-Tour gehende Friseurmeisterin ist schon etwas Besonderes. Vor allem, wenn sie dann auch noch Station im Vogelsbergkreis macht. Unter anderem in Rebgeshain, in ihrer alten Heimat. Hier sorgt Hanna Alt bei einigen alten Bekannten für den richtigen Sommerschnitt.


14. Juli 2018 - Porträts & Personalien

Quelle: OZ Alsfeld, 14.07.2018 / Margaret Perkuhn

"Der Faden zur Natur ist gerissen"

steinke

Förster Thomas Steinke kann jetzt viel Zeit in der Natur zu verbringen. Außerdem kann er sich dem Auffüllen seiner Brennholzvorräte widmen. Foto: Perkuhn

STORNDORF - (mpe). Mit Sicherheit war es nicht nur einer für Thomas Steinke: dieser unverwüstliche Kindheitstraum vom Beruf des Försters. Ein Forsthaus mitten im Wald, Familie, Kinder, ein Hund, dazu ein Jagd- und Forstrevier mit vielen verschiedenen Wildtieren und einer abwechslungsreichen Fauna. Träumen steckt die Realität meist unerbittlich harte Grenzen und sie erfüllen sich nicht bedingungslos.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen