19. Mai 2019 - SG Schwalmtal

Quelle: OZ Alsfeld, 19.05.2019

SG Schwalmtal nach Sieg in Ohmes auf Aufstiegskurs

Die SG Schwalmtal gewinnt das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A bei der FSG Ohmes/Ruhlkirchen mit 3.0 und hat jetzt zumindest Relegationsplatz zwei fest im Visier.

duell 

Mit vollem Körpereinsatz geht Sebastian Stöhr, Spielertrainer der FSG Ohmes/Ruhlkirchen (schwarzes Trikot) ins Kopfballduell mit Schwalmtals Kapitän Björn Schröder. Alexander Ott (rechts) beobachtet die Szene. Foto: Raab

OHMES - Ist das schon das Ende aller Aufstiegshoffnungen für die FSG Ohmes/Ruhlkirchen? Durch die 0:3-Heimniederlage gegen die SG Schwalmtal fällt das Team von Spielertrainer Sebastian Stöhr auf den dritten Platz der Tabelle der Kreisliga A Alsfeld zurück und braucht jetzt am letzten Spieltag Schützenhilfe, um noch ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können. Schwalmtal dagegen setzte seine Serie gegen Ohmes/Ruhlkirchen fort, ist seit jetzt zehn Spielen gegen die FSG ohne Niederlage und klettert in der Tabelle auf Rang zwei.

In einem kampfbetonten, aber fairen A-Liga Spitzenspiel vor circa 140 Zuschauern hatte die Heimmannschaft in der ersten halben Stunde Vorteile und kam zu mehreren guten Möglichkeiten, etwa durch Julian Viereck, der einen Freistoß aus 22 Metern nur knapp über den SG-Kasten hievte. Effektiver präsentierten sich jedoch die Gäste, für die Timo Walper in der 35. Minute das erste Mal netzte. Philipp Decher probierte es für die FSG mit dem Pausenpfiff noch einmal aus der Distanz, blieb aber glücklos.

Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel landete das Leder nach einem FSG-Ballverlust bei Schwalmtals Dennis Schmidt, der sich gekonnt auf der rechten Seite durchtankte und aus 16 Metern ins linke Ecke abschloss (0:2, 50.). Nachfolgend verteidigte die SGS clever, Ohmes/Ruhlkirchen kam lediglich noch in der 55. sowie 85. Minute zu Möglichkeiten kam. Den Schlusspunkt setzte Tobias Rakow in der Nachspielzeit. Die SG Schwalmtal, zwischenzeitlich durch drei Niederlagen in Serie zurückgefallen, meldet sich gerade rechtzeitig zum Saisonfinale wieder in Form. -

Tore: 0:1 Timo Walper (35.), 0:2 Dennis Schmidt (50.), 0:3 Tobias Rakow (90.+3).


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen