BLICK ZURÜCK: Was geschah vor 20 JAHREN?

Quelle: OZ, 30.05.1997

25 Jahre Großgemeinde Schwalmtal - Die Jubiläumsfeier als Mosaikstein

Schwalmtal feiert an zwei Wochenenden sein 25jähriges Bestehen - Kommers am Samstag abend

SCHWALMTAL (uf). Mit der Kreisreform Anfang der siebziger Jahre ging für manche Ortschaft auch eine Eingliederung einher, die nicht aus der Geschichte erwachsen war und manchmal auf Widerstand stieß. So wurden Kunstgebilde geschaffen, die sich verwaltungstechnischen und organisatorischen Erfordernissen zu beugen hatten. Auch die heutige Gemeinde Schwalmtal hat kein historisch gewachsenes Gemeinwesen, sondern ist gleichsam ein „Kind der hessischen Gebietsreform".

Darin zusammengeschlossen sind die Ortschaften Brauerschwend, Hergersdorf, Hopfgarten, Ober-Sorg, Rainrod, Renzendorf, Storndorf, Unter-Sorg und Vadenrod. Doch nach einem Vierteljahrhundert gemeinsamer Geschichte läßt sich nunmehr auch ein Gefühl der Zusammengehörigkeit unter den Bürgern von Schwalmtal erkennen. Die Feier des 25jährigen Bestehens der Großgemeinde soll dies verdeutlichen: Es wird ein Fest von und für die Schwalmtaler. Der Bürgermeister der Gemeinde Schwalmtal, Jürgen Adam, sieht in der gemeinsamen Feier, an der sich alle Ortsteile beteiligen, einen „Mosaikstein" im Zusammenwachsen und einen Anlaß, „um die Geschichte aufzuarbeiten". So eine Feier ist eine gute Gelegenheit, die meist doch recht ortsgebundenen Vereine miteinander in Verbindung zu bringen und eine gemeindeinterne Vermischung vorzunehmen.

Gemeinsames Feiern

Gefeiert wird in Schwalmtal an zwei Wochenenden. Am kommenden Samstag, 31. Mai, geht es mit einem großen Sommerfest der Kindergärten los. Ab 14.00 Uhr wird auf dem Sportplatz Storndorf Spiel und Spaß für die Kleinen angesagt sein. Dieses erstmals von den beiden Kindergärten der Gemeinde gemeinsam veranstaltete Ereignis wartet auch mit der Vorführung eines echten Zauberers auf. Am gleichen Tag gibt es dann abends einen Kommersabend für die Erwachsenen.

Heimat Schwalmtal

Neben der Darstellung der geschichtlichen Entwicklung in zwei Teilen durch den Bürgermeister Jürgen Adam und einem Grußwort des Landrats Hans-Ulrich Lipphardt werden Tanz- und Chorvorführungen zu sehen und zu hören sein. Unter anderem ist auch ein Vortrag mit dem Titel „Schwalmtal - meine Heimat" vorgesehen.

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Sportplatz in Storndorf. Ab 12.00 Uhr beginnt dann der Gemeindesporttag. Die Idee, die dahintersteckt, ist, Menschen aus den verschiedenen Vereinen und aus unterschiedlichen Ortsteilen bunt zusammenzuwürfeln und zu neuen Mannschaften zusammenzusetzen, die gegeneinander spielen. Dabei sollen alle - von den Kindern bis hin zu den Senioren - teilnehmen.

Erkundung per Fahrrad

Am darauffolgenden Wochenende wird das „Fest von den Bürgern für die Bürger" mit einer Orientierungsfahrt per Fahrräder fortgesetzt. Dabei ist eine Strecke von etwa 25 Kilometern Länge zu absolvieren, die durch alle Ortsteile - mit Ausnahme von Rainrod, das jenseits der Bundesstraße liegt - führt und bei der auch eingeschworenen „Schwalmtalern" sicher die eine oder andere Neuigkeit in punkto Heimatgeschichte präsentiert wird. Abends wird um 20.00 Uhr ein Konzert in der Volkshalle von Brauerschwend organisiert.

Eine Fahrzeugschau  der Feuerwehren ist für Sonntag, den 8. Juni vorgesehen. Sie schließt sich an die Großübung der Feuerwehren an, die um 9.00 Uhr beginnt. Ein Hobbyschießen in drei Disziplinen findet während des ganzen Tages statt.

Die Festivitäten zum Vierteljahrhundert Bestehen der Großgemeinde klingen mit einem Familiennachmittag bei Kaffee und Kuchen am Sonntag ab 14.00 Uhr aus.

Visitorcounter Pro - VCNT

Seitenzugriffe 0

Heute 126

Gestern 192

Woche 758

Monat 1.951

Insgesamt 10.127

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

JEvents - Calendar Module

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.