14. August 2012 - Gesangverein "Eintracht"

Pettycoat und Nierentisch

Gesangverein unternimmt auf seinem Vereinsausflug Zeitreise in die 50er Jahre

bild4101

Gutgelaunt und gestärkt durch ein ausgiebiges Frühstück unternahm der Gesangverein „Eintracht" Storndorf seinen diesjährigen Vereinsausflug. Die 1. Vorsitzende zeigte sich bei ihrer Begrüßung sehr erfreut über die hohe Beteiligung und dankte der Chorleiterin Beate Rheinländer für die Idee, anlässlich ihres 20-jährigen Chorleiterjubiläums diese Tagesfahrt zu unternehmen.

Ziel war die mittelalterliche Stadt Büdingen mit ihrer vollständig erhaltenen, gut zwei Kilometer langen Stadtmauer und den vielen Sandstein- und Fachwerkhäusern. Die Gruppe begann am fachwerkgesäumten Marktplatz ihren 2-stündigen Stadtrundgang unter sachkundiger Leitung einer musikstudierten Stadtführerin. Vorbei am Rathaus, der Marienkirche, dem Oberhof gelangten die Reiseteilnehmer durch das Obertor zu einem begehbaren Teil der Stadtmauer, von der man einen guten Blick auf das Schloss der Ysenburger Fürstenfamilie hat. Besonders beeindruckte auch das Jerusalemer Tor, dessen Name auf das von einem Ysenburger Grafen erlassene „Toleranz-Edikt" zurückzuführen ist. Damit wurden erstmals in Deutschland alle um ihres Glaubens willen Verfolgten geschützt und so ist es kein Wunder, dass diesen Menschen Büdingen als himmlisches Jerusalem auf Erden erschienen sein muss.

Nach dem Mittagessen besuchte die Gruppe das 50er-Jahre Museum, eines von zwei Spezialmuseen in Deutschland. Schon beim Betreten des Museums begann man einen Zeitsprung und das Lebensgefühl eines aufregenden Jahrzehnts zwischen Wirtschaftswunder und Rock'n Roll wurde lebendig. Alle waren sich einig: „Hier gibt es viel wieder zu entdecken." Wer erinnert sich nicht an Nierentisch und Tütenlampe, Vesparoller und Musik aus der „Jukebox"? Leben damals und Wohnkultur aus den Jahren 1948 bis 1962 konnten nachempfunden werden. Man entdeckte, wie sich Frau von früher kleidete und frisierte, ein Einkaufsladen machte das Einkaufsleben deutlich, eine Küche mit vielen liebevoll zusammengestellten Details ließ die damalige Zeit einer Hausfrau wieder lebendig werden.

Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein gab es genügend Gesprächsstoff und der Tag endete mit vielen neuen, aber auch alten Eindrücken.

Linktipp: Das Museum der 50er-Jahre in Bremerhaven

Besucherzähler - VCNT

Seitenzugriffe 0

Heute 109

Gestern 267

Woche 1.008

Monat 4.778

Insgesamt 18.724

Aktuell sind 184 Gäste und keine Mitglieder online

Kalender

Mai 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Termine

Keine Termine
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.