31. März 2015 - Blick zurück / Vorgezogene Konfirmation

1945:  Storndorf zwischen Krieg und Frieden

Ostersamstag 1945: Konfirmation in Storndorf

Information von Berta Karl, geb. Georg

Konfirmationen fanden und finden oft an Ostern statt. Das ist nicht ungewöhnlich. Bemerkenswert ist es allerdings, wenn die Konfirmation an einem Ostersamstag abgehalten wird. Im Jahr 1945 war dies so.

"Berta, Berta komm schnell, wir werden schon heute konfirmiert". Mit diesen Worten kam am Vormittag des 31. März 1945 Erika Momberger ganz aufgeregt zu ihrer Freundin Berta Georg gelaufen, um ihr die Nachricht vom vorgezogenen Konfirmationstermin zu überbringen.

Warum der damalige Pfarrer Dr. Zwingel die Konfirmation verlegt hat, wissen wir nicht genau. Mit Sicherheit darf jedoch gesagt werden, dass die spezielle Situation in den Tagen zwischen "Krieg und Frieden" ausschlaggebend gewesen sein dürfte. Niemend wusste, was die Zukunft bringen würde. Dr. Zwingel wollte wahrscheinlich deswegen die Konfirmation abgeschlossen haben.

Große Konfirmationsfeiern konnten nicht ausgerichtet werden. Bei Berta gab es nach der Konfirmation eine Erbsensuppe, das war's. Von einer Nachbarsfrau, einer Evakuierten, erhielt sie als Geschenk eine Sammeltasse.

Visitorcounter Pro - VCNT

Seitenzugriffe 0

Heute 23

Gestern 653

Woche 1.220

Monat 3.559

Insgesamt 11.735

Aktuell sind 304 Gäste und keine Mitglieder online

JEvents - Calendar Module

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.